"Ex-Premierminister Petr Necas setzte sich für den Ausbau der Atomkraftwerke in Tschechien ein. Wir haben ihm deshalb regelmäßig Briefe geschrieben und klar zum Ausdruck gebracht, was wir vom Ausbau der Atomkraft halten. Weil sich der neue Premierminister Bohuslav Sobotka zur Kernkraft ähnlich stellt, setzen wir mit unserer Aktivität fort. Schreiben auch Sie dem Premier! "





Brief an den Premierminister schreiben


TOPlist

Waffen beim AKW Temelin

Die Anti-Terrorübung beim Atomkraftwerk Temelin wird zu einer laufenden Aktivität, die unser Leben in der Umgebung der Atomquelle begleitet. Es kann sein, dass sie nicht einmal die Brautgäste abraten wird, die diese außerordentliche Lokalität für den außerordentlichen Tag der Hochzeit wählen. Für mich ist aber die bei Temelin laufende Übung ein Grund...

13.04. 2017

Nachdenkpause bei Atomausbauplänen

Sehr geehrter Herr Premier! Wie ich den tschechischen Medien entnehme, gibt es offenbar hinsichtlich des Neubaus von Atomreaktoren in Temelin und Dukovany eine Doppelstrategie. Einerseits werden – nachdem im April 2014 die Ausschreibung für zwei neue Atomreaktoren in Temelin sehr abrupt beendet wurde – nun neuerlich mögliche Firmen angeschrieben und die Stimmung für den...

29.06. 2016

Schadensbegrenzung und realitätstaugliche Lösungen

Sehr geehrter Herr Premierminister, die damalige Tschechoslowakei hat auf Kernenergie gesetzt. Wie alle Staaten, die sich dieser Technologie verschrieben haben, geschah dies unhinterfragt, ohne groß darüber nachzudenken, was mit dem Strahlenmüll je passieren soll. Vermutlich war man damals ja auch noch sicher, dass der große Bruder, die Sowjetunion, sich schon darum kümmern...

17.06. 2016

Tschernobyl - 30

Sehr geehrter Herr Premierminister Sobotka,  in der Zeit des 30.Jahrestages der Katastrophe in Tschernobyl tauchten im unseren Land viele Informationen zu diesem Thema auf. Es interessierte mich, was davon die Fachleute aus der Atombranche halten. Und ich fand einen Artikel, zu dem ich Ihnen meine Meinung schreiben möchte. Ihre Ideen veröffentlichten in einem Artikel vom Dienstag Ales...

29.04. 2016

Gefahrzeitverlängerung im AKW Dukovany

Sehr geehrter Herr Premier! Ich weiß nicht, welches Gefühl stärker war, als ich hörte, dass für den Reaktorblock I im Atomkraftwerk Dukovany eine unbegrenzte Gefahrzeitverlängerung durch die tschechische Atomaufsicht SUJB ausgesprochen wurde. War es das Gefühl des Erstaunens und völligen Unverständnisses über diese Entscheidung? War es das Gefühl...

18.04. 2016

Diverse Zahlen – und konkrete Fragen

Sehr geehrter Herr Premierminister, die kürzlich via Internetportal iDnes.cz kolportierten Zahlen zu den Rücklagen für den Rückbau  tschechischer Atomanlagen sind einigermaßen bestürzend. Da stehen Beträge in interpretativen Gegenüberstellungen mit Berechnungen, deren Herkunft nicht wirklich nachvollziehbar ist. Mich interessiert das aber, ich würde...

09.02. 2016

Atomkalender 2016

Sehr geehrter Herr Premierminister,  Sie haben gerade zusammen mit diesem Brief unseren Kalender Atomwelt - 30 Jahre nach Tschernobyl - für das Jahr 2016 bekommen.  Der Atomkalender für dieses Jahr wird Sie an ausgewählte Kapitel der Atomgeschichte mahnen. Mit Bildern stellt er Ihnen vor, wie heute die früher blühenden menschliche Siedlungen aus der Umgebung des...

20.01. 2016

Weihnachten, spekulative Geschäfte - und gute Wünsche

Sehr geehrter Herr Premierminister, Weihnachten steht vor der Tür. Früher mal die stillste Zeit im Jahr, so ist sie doch längst zu einem treibenden Geschäftsmotor geworden, zu einer Saison von der sich Handel und Wirtschaft ganz besonders viele Impulse erwarten. Es wird damit spekuliert, dass sich der Schenk-Wahn der Menschen erfolgreich in einen Kaufrausch umwandeln lässt....

20.12. 2015

Atomdrohung

Sehr geehrter Herr Premierminister,  das Atomkraftwerk Duovany ist aus dem Großteil im Eigentum unseres Staates. Seit dem Sommer erzeugt aber die Atomanlage nur einen Bruchteil der Energie im Vergleich mit den vergangenen dreißig Jahren. Die halbstaatliche Firma CEZ wollte mittels des Atomkraftwerkes Dukovany für jeden Preis Geld verdienen. Der ökonomische Profit der Firma...

11.12. 2015

Fragwürdige Unterstützung der EU-Kommission

Sehr geehrter Herr Premierminister!   Erstaunt war ich schon, dass die Tschechische Republik sich im Rechtsstreit um die Milliardensubventionen für das britische Atomkraftwerk Hinkley Point C nun auf die Seite der EU-Kommission stellt und damit die fragwürdige Förderung der Atomenergie unterstützt.  Mir ist noch gut in Erinnerung, dass Sie als Regierungschef ähnliche...

04.12. 2015